Elternbrief II

Martin-Butzer-Gymnasium   Dierdorf, 27. Januar 2017

der Ev. Kirche im Rheinland

Dr. Klaus Winkler, OStD i.K.

ELTERNBRIEF  II

(Schuljahr 2016/2017)

Liebe Eltern,

sehr geehrte Damen und Herren!

Zusammen mit den Halbjahreszeugnissen teile ich Ihnen eine Reihe wichtiger Informationen mit:

  1. Personelle Veränderungen

Zum 31. Januar 2017 beendet Frau L’iA Ingeburg Schramm-Pandey ihren Dienst am MBG und tritt wegen Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand. Frau Schramm-Pandey hat in langen Jahren ihres Wirkens als Kunst-, Religions- und Musiklehrerin viele Schülergenerationen erfolgreich unterrichtet; besonders hervorzuheben ist ihre erfolgreiche Betreuung des Europawettbewerbs im Fach Bildende Kunst. Für die geleistete Arbeit haben wir zu danken und wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen.

Ebenfalls zum 31. Januar 2017 beenden Herr LiA Marius Colloseus und Herr LiA Felix Kopper ihren Dienst am MBG. Wir danken für die geleisteten Dienste und wünschen alles Gute für die weitere Zukunft. Herr OStR i.K. Dr. Marc Schlensog kommt aus dem Sabbat-Jahr zurück, Herr StR i.K. Alexander Spoida befindet sich bis Mitte März 2017 in Elternzeit.

  1. Unterrichtsorganisation

Mit der Wiederkehr von Kollegen sind Eingriffe in die Unterrichtsverteilung notwendig. Ich bitte um Verständnis für diese notwendigen Änderungen. Der neue Stundenplan tritt mit Wirkung von Montag, 06. Februar 2017 in Kraft. Weitere Modifikationen werden nach dem Unterrichtsende der MSS 13 bekannt gegeben.

III. Halbjahreszeugnisse

Heute erhalten Ihre Töchter und Söhne die Zeugnisse für das erste Halbjahr. In vielen Fällen sind die erzielten Ergebnisse Grund zur Freude, in manchen aber auch Grund zur Sorge. Nehmen Sie die Halbjahreszeugnisse zum Anlass, mit Ihren Kindern über mögliche Gründe für den Leistungsrückgang ins Gespräch zu kommen; in Einzelfällen mag sogar ein Schullaufbahnwechsel angezeigt sein. Zu Beratungsgesprächen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  1. Epochaler Unterricht

In den Klassen 7 bis 10 sind manche Fächer nach der Stundentafel nur einstündig vorgesehen. Die einstündig zu erteilenden Fächer werden bei uns – wo immer dies möglich ist – in einem Halbjahr zweistündig erteilt, im anderen Halbjahr nicht. Die zum Halbjahr erzielten Noten sind in das Jahreszeugnis zu übernehmen und damit versetzungsrelevant. In der 7. Jahrgangsstufe wechseln sich die Fächer Religion und Geschichte, Erdkunde und Physik, in der 9. Jahrgangsstufe die Fächer Erdkunde und Sozialkunde, in der 9. und 10. Jahrgangsstufe die Fächer Bildende Kunst und Musik ab.

  1. Elternsprechtag

Am Freitag, 3. Februar 2017, findet in der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr der traditionelle Elternsprechtag für die 6. bis 12. Klassen statt. Nutzen Sie deshalb diese Möglichkeit zu Gesprächen mit den Lehrkräften. Wie im letzten Jahr wird es Terminlisten geben; über Ihre Kinder können Sie vorab Termine vereinbaren. Im Foyer liegen Raumpläne aus, wo Sie die einzelnen Lehrkräfte finden können; außerdem stellen die Hausmeister eine Vielzahl von persönlichen Dingen aus, die in den Sporthallen etc. liegen geblieben sind.

  1. Ferientermine und unterrichtsfreie Zeiten

Mittwoch, 01. Februar 2017: Ganztägige kollegiumsinterne Fortbildung

Freitag, 03. Februar 2017: Elternsprechtag

Fastnacht:             Freitag, 24.02.2017 (Ausgleichstag für Samstag, 19.11.2016)

                            und 27./28.02.2017 schulfrei

Donnerstag/Freitag, 16./17.03.2017, und Montag, 20.03.2017 (Mündliche Abiturprüfungen)

Ostern:                  10.04.2017 – 21.04.2017; erster Schultag, Montag, 24.04.2017

In diesem Schuljahr sind auch die Freitage nach Himmelfahrt, 26.05.2017, und Fronleichnam, Freitag, 16.06.2017, schulfrei.

Das Schuljahr endet am Freitag, 30. Juni 2017.

VII. Persönliche Daten – Telefon- bzw. Handynummern

Ich bitte Sie freundlich, dem Sekretariat die Änderungen von persönlichen Daten, wie z.B. Adressänderungen, neue Telefon- bzw. Handynummern mitzuteilen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

VIII. Unentgeltliche Schulbuchausleihe – Lernmittelfreiheit

Ich weise darauf hin, dass am 15. März 2017 die Frist zur Abgabe der Anträge zur Lernmittelfreiheit endet.

  1. Verkehrssituation am MBG

Leider ein Dauerbrenner und Ärgernis! Vor Unterrichtsbeginn und nach Ende des Unterrichts blockieren einzelne Eltern mit ihren Wagen die Gymnasialstraße, sowohl vor der Einfahrt zum Parkplatz als auch im Bereich der Musikschule Klangwerk. In der Gymnasialstraße besteht absolutes Halteverbot. Diese einzelnen im absoluten Halteverbot stehenden Autos sind einerseits ein Ärgernis für die anderen Verkehrsteilnehmer, zum andern entstehen dadurch Gefahren für unsere Schülerinnen und Schüler, die Ihre Kinder sind.

Ich bitte dringend auf den Parkplatz zu fahren und die Gymnasialstraße frei zu halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  1. 60 Jahre Namensgebung MBG

Am 12. Mai 2017 findet der offizielle Festakt im Martin-Butzer-Saal statt.

Aus Anlass des Jubiläums bereiten wir eine „kleine“ Festschrift vor, die im Frühsommer erscheinen soll.

Im Rahmen des Reformations-Jubiläums werden am 18. /19. Mai 2017 mehrere Aufführungen des Musicals „PlayLuther“ stattfinden; spezielle Einladungen werden Sie rechtzeitig erhalten.

Für heute verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Dr. Klaus Winkler, Oberstudiendirektor i.K.
Schulleiter