Jugend Forscht und Schüler experimentieren - Regionalwettbewerb 2021

Trotz Corona-Pandemie und Lockdown ließen sich unsere Jungforscher nicht davon abhalten im Rahmen der Wettbewerbe Jugend Forscht und Schüler experimentieren zu forschen und zu entwickeln. So fanden auch in diesem Jahr im Februar die Wettbewerbe statt. Diese wurden coronabedingt online über BBB durchgeführt und verliefen reibungslos und gut organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler wurden regional je nach Thema entweder der Region Koblenz oder der Region Neuwied/Remagen zugeteilt. Die Durchführung dieses Jahr war außergewöhnlich und herausfordernd. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten nicht wie gewohnt vor Ort in Koblenz oder Remagen, sondern saßen einzeln coronakonform vor einem PC und waren zusammen mit der Jury in einer jeweiligen BBB Video Konferenz zugeschaltet. Die Plakate für den jeweiligen Stand wurden über die Webcam im Hintergrund gezeigt.

Auch in diesem Jahr gab es viele Erfolge für das MBG.

Wettbewerb Schüler experimentieren:

Region Neuwied/Remagen:

Leonie Mia Wilks aus der 5d erforschte zusammen mit ihrer Klassenkameradin Selin Tanriverdi die Haltbarkeit von Schnittblumen. Sie wurden für ihre tolle Leistung mit einem Sonderpreis belohnt und erhielten ein Jahresabonnement der Zeitschrift GEOlino.

Mit einem weiteren Projekt nahmen Max Bornwasser und Luca Müller aus der 7d in der Sparte Biologie teil. Für ihre interessanten Entdeckungen bei der Untersuchung der Drosophila - dem fliegenden Obstfresser - wurden sie mit dem 2. Platz belohnt.

Region Koblenz:

Mit einem Projekt mit aktuellem Bezug nahm Philipp Gros aus der 6d in der Sparte Technik teil. Unter dem Motto "Dicke Luft im Klassenraum" erforschte er, wie sich Luftqualität in einem Klassenraum verbessern lässt. Er nahm unterschiedliche Messungen vor, um zu beurteilen, wie am besten gelüftet werden soll. Für seine interessanten Entdeckungen erhielt er mit einem Buchpreis den Sonderpreis der Jury.

In der Sparte Physik belegte Finn Leyendecker aus der 5d den 2. Platz für sein rasantes Projekt "Porsche power versus Red Bull Performance". Der rennsportbegeisterte Schüler untersuchte die beiden Fahrzeuge auf Windschnittigkeit. Zusätzlich erhielt er für seine tollen Ergebnisse als Sonderpreis ein Jahresabonnement der Zeitschrift GEOlino.

Wettbewerb Jugend Forscht

Region Koblenz:

Justus Bendel und Marcel Rommel aus der MSS12 haben mit der Entwicklung eines speziellen Vokabeltrainers die Jury sehr beeindruckt und in der Kategorie Arbeitswelt den 2. Platz belegt. Zudem erhielten sie einen Sonderpreis.

Justus und Marcel entwickelten eine App mit Namen Scan Q, die beim Erlernen englischer Vokabeln helfen soll und dabei noch jede Menge Spaß bietet. Zur Zeit wird sie in einigen MSS Englisch Kursen getestet. Sie wird weiterentwickelt und soll bald um einen Mehrspieler-Modus ergänzt werden. Die App ist über den Play Store kostenlos erhältlich.

In der Sparte Mathematik/Informatik nahmen Marek Strüder und Marcel Rommel teil. Sie entwickelten die App Formula, die sich in ganz vielen Fächern einsetzen lässt. Auch diese App ist kostenlos im App store erhältlich.

Für alle war es trotz der ungewöhnlichen Art der Durchführung eine interessante und gute Erfahrung. Jedoch fehlte natürlich die Atmosphäre vor Ort und der Austausch zwischen den Teilnehmern. Es bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr die Wettbewerbe wieder vor Ort durchgeführt werden können.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön für den tollen Einsatz.